Attila- Maskottchen

Für große, kleine, dicke, dünne, lange oder kurze Tiere
Benutzeravatar
Bea64
Lichtograf/in
Beiträge: 2647
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:33
Kamera/s: Lumix FZ50 ; Lumix FZ28; Lumix FZ1000,Canon 650d, Canon 1 E RS
Objektive: Objektive: Canon-Kit, 20mm 2.8, Canon 15-85mm, Canon 100-400mm 4.5-5.6 L IS USM
Telekonverter, Raynox DCR-150, DCR-250,Marumi, div.Filter
Bildbearbeitung: PSE, Lightroom, Nik-Collection
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von Bea64 » Mi 13. Mär 2019, 22:47

Anfang der Woche hatte ich die Chance das Maskottchen von Eintracht Frankfurt "Attila" abzulichten... unter erschwerten Bedingungen/Licht.

Der Steinadler ist das Maskottchen von Eintracht Frankfurt und relaxt auch bei Menschenansammlungen. Zu Besuch als Attraktion bei unseren Rewemärkten vor Ort.

#1

Bild

#2

Bild
Grüssle von Bea :winken3

Benutzeravatar
DigiSteven
Makrofan
Beiträge: 3346
Registriert: Di 29. Jul 2014, 18:32
Kamera/s: D70s, D700, D800
Objektive:
Bildbearbeitung: Photoshop
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von DigiSteven » Do 14. Mär 2019, 20:44

Sehr schön fotografiert, :doppeldaumen traurig das ein so toller Vogel für solche Sachen missbraucht wird. :seufz3
Gruss Michael

Benutzeravatar
Bea64
Lichtograf/in
Beiträge: 2647
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:33
Kamera/s: Lumix FZ50 ; Lumix FZ28; Lumix FZ1000,Canon 650d, Canon 1 E RS
Objektive: Objektive: Canon-Kit, 20mm 2.8, Canon 15-85mm, Canon 100-400mm 4.5-5.6 L IS USM
Telekonverter, Raynox DCR-150, DCR-250,Marumi, div.Filter
Bildbearbeitung: PSE, Lightroom, Nik-Collection
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von Bea64 » Mi 27. Mär 2019, 22:49

DigiSteven hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 20:44
Sehr schön fotografiert, :doppeldaumen traurig das ein so toller Vogel für solche Sachen missbraucht wird. :seufz3

Danke. :smile

Wieso missbraucht?

https://www.giessener-allgemeine.de/spo ... 481,424968

Dann wären jegliche Greifvogelvorführungen Missbrauch. Die Vögel sind aber von Kücken an bei den jeweiligen Falknern. Und Attilla war durchaus recht entspannt.
Grüssle von Bea :winken3

Benutzeravatar
eulecasper
Lichtograf/in
Beiträge: 1342
Registriert: Do 31. Jul 2014, 16:01
Kamera/s: ja
Objektive: ja
Bildbearbeitung: ja
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von eulecasper » Do 28. Mär 2019, 00:09

 
Missbrauch ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, weil er mit Assoziationen aus dem menschlich-kriminellen Umfeld der Gewalt-Straftaten belegt ist.
Trotzdem muss die Frage erlaubt sein, was treibt einen Sportverein dazu, ein ursprünglich als Wildtier lebenden Greifvogel als "Maskottchen" zu halten?
Was treibt einen Falkner dazu, seinen Steinadler für solch ein artfremdes Spektakel zur Verfügung zu stellen.
Auch wenn dieses Tier vom Ei an nichts anderes kennengelernt hat, ist sein Leben vom Leben seiner in "freier" Natur lebenden Artgenossen beliebig weit entfernt.
Flugshows mit Greifvögeln würde ich bei einem Verbot nicht vermissen.
Wir haben in unmittelbarer Nähe mehrere Adler- und Rot-/Schwarzmilan-Horste. Ich kann diese Vögel fast täglich in natürlicher Umgebung beobachten. Bei Menschen, die in lebensfeidlicheren Umgebungen wohnen müssen/wollen kann ich die Faszination einen Greifvogelshow natürlich nachempfinden.
 
Viel Gruß
Klaus


Bild         Bild

Benutzeravatar
DigiSteven
Makrofan
Beiträge: 3346
Registriert: Di 29. Jul 2014, 18:32
Kamera/s: D70s, D700, D800
Objektive:
Bildbearbeitung: Photoshop
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 370 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von DigiSteven » Do 28. Mär 2019, 20:07

Genau so meinte ich das.
eulecasper hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 00:09
 
Missbrauch ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, weil er mit Assoziationen aus dem menschlich-kriminellen Umfeld der Gewalt-Straftaten belegt ist.
Trotzdem muss die Frage erlaubt....................................
Gruss Michael

Benutzeravatar
Bea64
Lichtograf/in
Beiträge: 2647
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:33
Kamera/s: Lumix FZ50 ; Lumix FZ28; Lumix FZ1000,Canon 650d, Canon 1 E RS
Objektive: Objektive: Canon-Kit, 20mm 2.8, Canon 15-85mm, Canon 100-400mm 4.5-5.6 L IS USM
Telekonverter, Raynox DCR-150, DCR-250,Marumi, div.Filter
Bildbearbeitung: PSE, Lightroom, Nik-Collection
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von Bea64 » Mo 1. Apr 2019, 21:14

eulecasper hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 00:09
 
Missbrauch ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, weil er mit Assoziationen aus dem menschlich-kriminellen Umfeld der Gewalt-Straftaten belegt ist.
Trotzdem muss die Frage erlaubt sein, was treibt einen Sportverein dazu, ein ursprünglich als Wildtier lebenden Greifvogel als "Maskottchen" zu halten?
Was treibt einen Falkner dazu, seinen Steinadler für solch ein artfremdes Spektakel zur Verfügung zu stellen.
Auch wenn dieses Tier vom Ei an nichts anderes kennengelernt hat, ist sein Leben vom Leben seiner in "freier" Natur lebenden Artgenossen beliebig weit entfernt.
Flugshows mit Greifvögeln würde ich bei einem Verbot nicht vermissen.
Wir haben in unmittelbarer Nähe mehrere Adler- und Rot-/Schwarzmilan-Horste. Ich kann diese Vögel fast täglich in natürlicher Umgebung beobachten. Bei Menschen, die in lebensfeidlicheren Umgebungen wohnen müssen/wollen kann ich die Faszination einen Greifvogelshow natürlich nachempfinden.
 
Klar ist die Frage erlaubt. :smile

Hier mal ein Interview mit dem Falkner:

https://www.sge4ever.de/infos/attila/

Natürlich kann man auch Flugshows von Greifvögeln hinterfragen. Tatsächlich müsstest du dann aber eigentlich die Falknerei an sich auch hinterfragen - gibt es aber schon seit dem Mittelalter ( Stichwort Beizjagd).
Grüssle von Bea :winken3

Benutzeravatar
eulecasper
Lichtograf/in
Beiträge: 1342
Registriert: Do 31. Jul 2014, 16:01
Kamera/s: ja
Objektive: ja
Bildbearbeitung: ja
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von eulecasper » Mo 1. Apr 2019, 21:45

 
Natürlich stelle ich die Falknerei, wie jede Art der Freizeitjagd, in Frage.
Ich halte es für absurd, dass Leute mit oder auch ohne genügend finanziellem Hintergrund in teuren 14-tägigen Lehrgängen die Lizenz zum Töten von Wildtieren erlangen können.
Dieses Treiben dann auch noch als aktiven Umweltschutz darzustellen ist grotesk.
Dass die Oberklasse im Mittelalter schon solch einem "Freizeitvergnügen" gehuldigt hat, kann kein Argument für heute sein. Aufklärung und Ethik scheinen für diese "Bambimörder" Fremdworte zu sein.
Apropos Mittelalter: Heute würde bei uns doch auch niemand mehr Hexenverbrennungen rechtfertigen.
 
 
 
... was wird heute eigentlich mit den Hexen gemacht ? :undweg
 
Viel Gruß
Klaus


Bild         Bild

Benutzeravatar
Bea64
Lichtograf/in
Beiträge: 2647
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:33
Kamera/s: Lumix FZ50 ; Lumix FZ28; Lumix FZ1000,Canon 650d, Canon 1 E RS
Objektive: Objektive: Canon-Kit, 20mm 2.8, Canon 15-85mm, Canon 100-400mm 4.5-5.6 L IS USM
Telekonverter, Raynox DCR-150, DCR-250,Marumi, div.Filter
Bildbearbeitung: PSE, Lightroom, Nik-Collection
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Attila- Maskottchen

Ungelesener Beitrag von Bea64 » Di 9. Apr 2019, 22:42

eulecasper hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 21:45
 
Natürlich stelle ich die Falknerei, wie jede Art der Freizeitjagd, in Frage.
Ich halte es für absurd, dass Leute mit oder auch ohne genügend finanziellem Hintergrund in teuren 14-tägigen Lehrgängen die Lizenz zum Töten von Wildtieren erlangen können.
Dieses Treiben dann auch noch als aktiven Umweltschutz darzustellen ist grotesk.
Dass die Oberklasse im Mittelalter schon solch einem "Freizeitvergnügen" gehuldigt hat, kann kein Argument für heute sein. Aufklärung und Ethik scheinen für diese "Bambimörder" Fremdworte zu sein.
Apropos Mittelalter: Heute würde bei uns doch auch niemand mehr Hexenverbrennungen rechtfertigen.
 
 
 
... was wird heute eigentlich mit den Hexen gemacht ? :undweg
 
Ist dein gutes Recht das in Frage zu stellen und für mich auch durchaus ok.

Allerdings mag ich dir bezüglikch der anderen Ausführungen widersprechen.

So einfach ist das alles auch nicht. Da gibt es einmal die Falknereiausbildung an sich ( die auch schon sicher nicht ohne ist) und Falkner brauchen zusätzlich einen Jagdschein.

Ganz gut beschrieben bei diesem Link:

https://marco-schlief.de/wie-werde-ich-falkner
Grüssle von Bea :winken3

Antworten