Relikt

Maschinen, Geräte, Apparate und ihre Einzelteile
Benutzeravatar
Waldlaeuferin
Lichtograf/in
Beiträge: 894
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:26
Kamera/s: Nikon D7100, D700
Objektive: Makro, Tele klein, Weitwinkel
Bildbearbeitung: Photoshop
Wohnort: Kleve
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Relikt

Ungelesener Beitrag von Waldlaeuferin » So 11. Jun 2017, 21:50

Braucht niemand mehr, hat ausgedient, ist für Verunstaltung freigegeben

BildDSC_0919-1 LG by Christel Ambaum
Lieben Gruß
Christel
Fotografie drückt das aus, was wir leben.
Bilder sind nicht nur einfach Bilder.
Bilder erzählen Geschichten denjenigen, die in Bilder hinein gehen können.

Benutzeravatar
Bea64
Lichtograf/in
Beiträge: 2661
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:33
Kamera/s: Lumix FZ50 ; Lumix FZ28; Lumix FZ1000,Canon 650d, Canon 1 E RS
Objektive: Objektive: Canon-Kit, 20mm 2.8, Canon 15-85mm, Canon 100-400mm 4.5-5.6 L IS USM
Telekonverter, Raynox DCR-150, DCR-250,Marumi, div.Filter
Bildbearbeitung: PSE, Lightroom, Nik-Collection
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von Bea64 » Mo 12. Jun 2017, 00:15

Was genau ist das?
Grüssle von Bea :winken3

Benutzeravatar
Waldlaeuferin
Lichtograf/in
Beiträge: 894
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:26
Kamera/s: Nikon D7100, D700
Objektive: Makro, Tele klein, Weitwinkel
Bildbearbeitung: Photoshop
Wohnort: Kleve
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von Waldlaeuferin » Mo 12. Jun 2017, 12:23

Bea64 hat geschrieben:Was genau ist das?
Ein alter Wasserhydrant, unter anderem von der Feuerwehr für Löschzwecke genutzt.
Lieben Gruß
Christel
Fotografie drückt das aus, was wir leben.
Bilder sind nicht nur einfach Bilder.
Bilder erzählen Geschichten denjenigen, die in Bilder hinein gehen können.

Benutzeravatar
lupussilvae
Lichtograf/in
Beiträge: 4278
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 21:06
Kamera/s: DSLR aus Fernost
Objektive: Glasbausteine aus Fernost
Bildbearbeitung: Darktable, Hugin, GIMP mit G'MIC
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von lupussilvae » Di 13. Jun 2017, 11:41

Christel,

hast Du Dir mal überlegt die Sättigung zu reduzieren? Meinem Erachten nach könnte das noch mehr Patina reinbringen :gruebel :nixweiss

:erleuchten
I hate being bipolar - it's awesome

Benutzeravatar
Waldlaeuferin
Lichtograf/in
Beiträge: 894
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:26
Kamera/s: Nikon D7100, D700
Objektive: Makro, Tele klein, Weitwinkel
Bildbearbeitung: Photoshop
Wohnort: Kleve
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von Waldlaeuferin » Di 13. Jun 2017, 12:32

lupussilvae hat geschrieben:Christel,hast Du Dir mal überlegt die Sättigung zu reduzieren? Meinem Erachten nach könnte das noch mehr Patina reinbringen :gruebel :nixweiss :erleuchten
Werde ich mal ausprobieren. Guter Tipp.
Lieben Gruß
Christel
Fotografie drückt das aus, was wir leben.
Bilder sind nicht nur einfach Bilder.
Bilder erzählen Geschichten denjenigen, die in Bilder hinein gehen können.

Benutzeravatar
Markus
Wohnt hier
Beiträge: 7380
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 18:14
Kamera/s:
Objektive:
Bildbearbeitung:
Wohnort: Suppingen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von Markus » Do 15. Jun 2017, 08:20

lupussilvae hat geschrieben:Christel, hast Du Dir mal überlegt die Sättigung zu reduzieren? Meinem Erachten nach könnte das noch mehr Patina reinbringen :gruebel :nixweiss :erleuchten
Gute Idee, das ist bei solchen Objekten immer einen Versuch wert. Und wenn man will, bekommt man durch 2,3 überlagerte Texturen einen wirklich alten Patina-Effekt. Ich habe mir mal erlaubt den Hydranten noch weiter zu verunstalten :-)

1.1 Verunstalteter Hydrant

Bild

Falls es interessiert: So sehen die Bearbeitungsschritte in PS mit den drei überlagerten Texturen aus:

Bild
Mit lichtografischem Grüßle - Markus
 

Benutzeravatar
lupussilvae
Lichtograf/in
Beiträge: 4278
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 21:06
Kamera/s: DSLR aus Fernost
Objektive: Glasbausteine aus Fernost
Bildbearbeitung: Darktable, Hugin, GIMP mit G'MIC
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von lupussilvae » Do 15. Jun 2017, 09:33

Klasse Vorstellung, Makus

Ein einziges Detail sollte man bitte noch überprüfen: der Fuß des Hydranten. Der paßt irgendwie nicht. Ich vermute, bei oder mit der Unschärfe Maske hast Du zu viel des guten getan :fahne :nixweiss
I hate being bipolar - it's awesome

Benutzeravatar
Markus
Wohnt hier
Beiträge: 7380
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 18:14
Kamera/s:
Objektive:
Bildbearbeitung:
Wohnort: Suppingen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von Markus » Do 15. Jun 2017, 10:00

Danke Kris - und mit dem Fuß hast du natürlich recht, der passt so nicht, ich habe nur seh rudimentär den Hydranten freigestellt.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Mit lichtografischem Grüßle - Markus
 

Benutzeravatar
Waldlaeuferin
Lichtograf/in
Beiträge: 894
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 21:26
Kamera/s: Nikon D7100, D700
Objektive: Makro, Tele klein, Weitwinkel
Bildbearbeitung: Photoshop
Wohnort: Kleve
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal
Kontaktdaten:

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von Waldlaeuferin » Do 15. Jun 2017, 11:35

Danke Markus, sieht wirklich gut aus, auch wenn mir persönlich der Hintergrund ein wenig zu grieselig ist.

Und unten die Ecke, da ist ja im Original komplett die Farbe abgeblättert, so dass sich diese fast nicht vom Hintergrund abhebt. Ich könnte mir vorstellen, dass das die Ursache für diese Unschärfe bei Markus Bild ist.
Lieben Gruß
Christel
Fotografie drückt das aus, was wir leben.
Bilder sind nicht nur einfach Bilder.
Bilder erzählen Geschichten denjenigen, die in Bilder hinein gehen können.

Benutzeravatar
lupussilvae
Lichtograf/in
Beiträge: 4278
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 21:06
Kamera/s: DSLR aus Fernost
Objektive: Glasbausteine aus Fernost
Bildbearbeitung: Darktable, Hugin, GIMP mit G'MIC
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Relikt

Ungelesener Beitrag von lupussilvae » Do 15. Jun 2017, 12:40

Ein Gedankengang:
  • Markus hat seine Bearbeitung "verunstalteter Hydrant genannt. Aus welchem Grund auch immer - mir fallen im Vergleich hierzu Bilder aus heutigen Tagen von Ausschwitz ein. Irgendwie haben diese Aufnahmen durch ihre Klarheit eine Schönheit und Ästhetik der Reste geschaffen, die den Horror, der an diesem Ort stattfand, verblassen lassen.

    In diesem Zusammenhag kann ich keine Verunstaltung feststellen sondern eher einen Umgang mit dem aktuellen Zustand des Motivs. Es wird dadurch erst klar ersichtlich, was man in diesem Motiv gesehen hat und, vor allem, warum es einem von Interesse war. Demzufolge meine ich, daß manche Motive so bearbetet werden sollten, daß der Kontext des Augenblicks zum Zeitpunkt der Aufnahme erhalten bleibt.
:gruebel
I hate being bipolar - it's awesome

Antworten